Unser Anliegen

Künstlerische und psychologische Forschungen beginnen mit dem Wahrnehmen und dem Beobachten eines Phänomens. Etwas zeigt sich in der Person auf und löst dann Fragen in ihr aus.
Die Psychologie, die das Verhalten und Erleben des Menschen mit wissenschaftlichen Methoden erforscht, ermöglicht diese im Anschluss auf Zusammenhänge zu untersuchen.
Die Künste schöpfen aus dem Phänomen ihre Gestaltungsform. Sie setzen sich mit ihr auseinander und nähern sich dem Ausdruck dessen.


Um dem Phänomen des menschlichen Verhaltens und Denkens ganzheitlich zu begegnen, eröffnen wir eine Forschungswerkstatt, die einen interdisziplinären Austausch ermöglicht und als Inspirationsquelle, Perspektivenwechsel und Erfahrungszuwachs dienen soll.

Der Blog

Auf dem Blog stellen wir in Form von Podcasts, Textbeiträgen und Abstracts Forschende vor, in dessen Arbeit sich die Psychologie und die Künste begegnen. 

Erfahrungen teilen

Das Forschungsnetzwerk zwischen der Psychologie und der Künste erweitert sich stetig. 
Wir freuen uns über weitere Teilnehmende an diesem Vernetzungsprojekt und sind dankbar für das Aufmerksammachen auf für uns noch unbekannte Forschungsprojekte.